...

 

Siberian haiku

Belletristik | Comic

Jurga Vilė, Lina Itagaki

Buchcover "siberian haiku", Aukso žuvys.
Buchcover "siberian haiku", Aukso žuvys.

Der Comic Siberian haiku, geschrieben von Jurga Vilė und illustriert von Lina Itagaki, erzählt von einer wahren Geschichte und beschäftigt sich mit der Deportation der Einwohner Litauens während der sowjetischen Besatzungszeit. Im Juni 1940 besetzte die Rote Armee das ehemals unabhängige Litauen und trieb die Sowjetisierung des Landes voran. Während der sowjetischen Besatzungszeit wurden mehr als 350.000 Einwohner Litauens nach Sibirien zwangsdeportiert. Das Buch von Jurga Vilė basiert auf der Biografie ihres Vaters und erzählt aus der Sicht des 13-jährigen Algiukas von der Deportation seiner Familie von Litauen nach Sibirien im Jahr 1941. Die Grafik Novelle zeichnet auf emotionale Weise ein Bild vom Leben in der Verbannung, der sowjetischen Besatzungszeit und der erzwungenen Umsiedelung der litauischen Einwohner.

 

Bibliografische Angabe

Jurga Vilė, Lina Itagaki: Siberian haiku, Vilnius: Aukso žuvys 2017.