...

 

Erich Honecker. Das Leben davor

Biografie | Biografie

Martin Sabrow

Sabrow, Honecker, Biographie, DDR
Sabrow, Honecker, Biographie, DDR

Mit seiner Biografie „Erich Honecker. Das Leben davor“ widmet sich Martin Sabrow der bislang weitgehend unerforschten Jugendvita des späteren Staats- und Parteichefs der DDR. Auf Grundlage ausgiebiger Archivstudien hinterfragt Sabrow die lebensgeschichtliche Heldenstilisierung des späteren Generalsekretärs des ZK der SED durch den Partei-Apparat. Dabei geht es ihm nicht darum, eine „Legendenkritik“ zu üben und mit „einem Demaskierungsgestus“ vorzugehen, sondern die biografische Anpassung von Honeckers Lebensgeschichte in eine kommunistische Musterbiografie zu rekonstruieren. „Der über Jahrzehnte gebildete und geschützte Heiligenschein von Honeckers Lebensgeschichte“ wird auf diese Weise beiseitegeschoben und gibt den Blick auf eine widersprüchliche Biografie frei, die sowohl von gleichbleibenden Überzeugungen als auch von überraschenden Brüchen geprägt ist. Sabrow zeichnet Honeckers Werdegang bis zum Mai 1945 nach, bis er eher zufällig zur „Gruppe Ulbricht“ stieß und die Partei die Kontrolle über seine Biografie übernahm. Sabrows Buch ist der erste von zwei geplanten Bänden zur Biografie Erich Honeckers und stieß auf breite öffentliche Resonanz.

Bibliografische Angabe

Martin Sabrow: Erich Honecker. Das Leben davor, München: Beck 2016.