...

 

Fidel Castro: Mein Leben

Biografie | Autobiografie

Ignacio Ramonet

Buchcover
Buchcover

„Fidel Castro:  Mein Leben“ präsentiert auf fast 800 Seiten ein monumentales Interview, in dem Castro viele Einblicke in sein Leben erlaubt. Neben Fragen zu Kindheit und Jugend geht es auch um Demokratie und Menschenrechte, um den Umgang mit Oppositionellen, mit Dissidenten.Durch die langen, intensiven Gespräche liefert das Buch einen umfassenden Überblick über die Weltsicht des ersten sozialistischen Regierungschefs der westlichen Hemisphäre. Eine explizit kritische Auseinandersetzung mit dem Politiker bietet das Buch nicht; Kritiker mögen Ignacio Ramonet vorwerfen, Castro zu viel Raum zur Selbstinszenierung zuzugestehen, wenn dieser sich als "Oppositioneller Nummer Eins" und als  "Arbeiter der Revolution" präsentieren kann. Dieser Kritik mag man das Format des Buches entgegen halten, welches eher einer Autobiografie als einer kritischen Außenperspektive entspricht. Der Autor zielt vor allem darauf ab, historische Details aus dem Leben des umstrittenen Politikers für die Nachwelt zu bewahren – ein Anspruch, welcher nach dem Tod Castros im Jahr 2016 zusätzliche historische Bedeutung gewinnt. 

Bibliografische Angabe

Ignacio Ramonet: Fidel Castro. Mein Leben, Berlin: Rotbuch Verlag, 2008.