...

 

Im radikalen Lager. Politische Autobiographie 1890-1921

Biografie | Autobiografie

Paul Frölich

Buchcover
Buchcover

"Im radikalen Lager. Politische Autobiographie 1890-1921" stellt die politischen Erinnerungen von Paul Frölich aus den Jahren 1890 bis 1921 dar. Frölich war ein kommunistischer Politiker und Autor, der Mitglied der SPD und später der KPD war. Er veröffentlichte erstmals die Schriften von Rosa Luxemburg. In Folge seiner Kritik der Stalinisierung der KPD wurde Frölich aus der Partei ausgeschlossen. Er gründete mit anderen Ausgeschlossenen die Kommunistische Partei Deutschlands – Opposition (KPO) und trat schließlich die Sozialistische Arbeiterpartei (SAP) ein. Nach Haft und Exil währen des Nationalsozialismus' verstarb Frölich 1953 in Deutschland. Die vorliegenden Erinnerungen reichte Frölich bereits im Jahr 1938 beim Internationalen Institut für Sozialgeschichte (IISG) ein. Das Manuskript galt als verschollen, bis es im Jahr 2007 von einem Mitarbeiter des IISG wiederentdeckt wurde. Nach Ausgaben auf Italienisch und Französisch erschien die Autobiografie 2013 erstmals auf Deutsch mit einem Nachwort des Herausgebers Reiner Tosstorff. 

Bibliografische Angabe

Paul Frölich: Im radikalen Lager. Politische Autobiographie 1890-1921, Berlin: Basis-Druck Verlag 2013.