...

 

Rosa Luxemburg: "Ich fürchte mich vor gar nichts mehr"

Biografie | Biografie

Max Gallo

Max Gallo: Rosa Luxemburg
Max Gallo: Rosa Luxemburg

Der französische Historiker Max Gallo widmet sich in seiner Biografie den Liebesbeziehungen, Ängsten und Sehnsüchten Rosa Luxemburgs. Er ist weniger an einer wissenschaftlichen Analyse der politischen Verhältnisse in Deutschland und Europa und in der Arbeiterbewegung interessiert, als an dem Menschen Rosa Luxemburg. Seine Arbeit basiert auf den gesammelten Briefen Rosa Luxemburgs, die vom Ost-Berliner Institut für Marxismus-Leninismus seit Ende der siebziger Jahre herausgegeben wurden und auf deren erste fünf Bände er sich bezieht. Gallo verarbeitet diese Quellen, die in den 1990er-Jahren durch die Öffnung der Parteiarchive zugänglich gemacht wurden, in seiner Luxemburg-Biografie vielmehr literarisch und zeigt so die Widersprüche zwischen dem Menschen und der Politikerin Rosa Luxemburg. Der Autor versucht so ein intimeres Bild der Politikerin und Aktivistin zu zeichnen, versäumt es allerdings häufig die Biografie Luxemburg kritisch in dem historischen Geschehen zu verordnen.

Bibliografische Angabe

Max Gallo: Rosa Luxemburg: "Ich fürchte mich vor gar nichts mehr", Düsseldorf/ München: Econ-und List-Taschenbuch-Verl. 1998.