...

 

Walter Ulbricht. Eine deutsche Biografie

Biografie | Biografie

Mario Frank

Ulbricht, Frank, Biographie, Biografie
Ulbricht, Frank, Biographie, Biografie

Mario Franks Ulbricht-Porträt erschien 2001, 30 Jahre nach dessen Ablösung als SED-Generalsekretär. Der Autor legt besonderes Augenmerk auf die Jahre unmittelbar nach Stalins Tod (1958–1965), die er als Ulbrichts erfolgreichste Jahre als „Diktator“ skizziert. Eine Hauptthese des Buches lautet, Ulbricht dürfe nicht als der sächselnde, oft belächelte Strohmann der Sowjetunion durchgehen. Vielmehr sei Ulbricht, so der Autor in einem Interview mit der ZEIT, nach Hitler der zweitschlimmste deutsche Diktator des 20. Jahrhunderts gewesen und in seiner Brutalität keinesfalls zu verharmlosen. Auch argumentiert Frank deutlich gegen die Annahme, Ulbricht hätte die Mauer auf Anweisung der SU-Führung bauen lassen – Frank führt Quellen an, die nahelegen Ulbricht habe Chruschtschow zum Mauerbau gedrängt. Somit urteilte ein Rezensent, Frank habe keine klassische Biographie geschrieben, sondern eine thesenstarke DDR-Geschichte um einen politischen Führer vorgelegt.

Bibliografische Angabe

Mario Frank: Walter Ulbricht. Eine deutsche Biografie, Berlin: Siedler, 2. Aufl. 2001.