...

 

Sehen

In der Kategorie Sehen verlinkt die Website auf audiovisuelle Angebote zum Thema Geschichte des Kommunismus.

 

Sie sind zu zweit auf der Couch und können sich nicht einigen, welchen Film sie gemeinsam schauen möchten? In der Kategorie Spielfilme finden sie Hinweise auf sowjetische Propaganda-Stummfilme aus den 1920er-Jahren genauso wie auf den actionreichen Agenten-Thriller aus Hollywood, der die Blockkonfrontation thematisiert. Diese Kategorie führt die Vielfalt filmischer Repräsentation des Kommunismus in seinen zahlreichen Facetten vor Augen.

Sie halten einen Vortrag und brauchen einen guten Start, um in das Thema einzusteigen? Unter Dokumentarfilme finden sie dafür Anregungen. Neben aktuellen Links zu Dokumentationen auf den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, stellen wir ihnen auch preisgekrönte Kleinode des Dokumentarfilms aus der langen Geschichte des Kommunismus vor.

Sie suchen filmische Quellen für eine wissenschaftliche Arbeit? Filmmaterial versammelt audiovisuelles Quellenmaterial wie beispielsweise Nachrichtenbeiträge, antikommunistische Propaganda oder Aufnahmen aus der Anfangszeit der Sowjetunion. Ergänzt werden diese Fundstücke mit Links zu Videomitschnitten von Veranstaltungen, Tutorials zur Zeitgeschichte und Politikwissenschaft oder Experteninterviews.

 

Bridge of Spies: Der Unterhändler

Spielfilme | Spielfilm

Matt Charman, Ethan Coen, Joel Coen (Drehbuch); Steven Spielberg (Regie)

Deutsches Logo des Films Bridge of Spies – Der Unterhändler, gemeinfrei, Wikimedia Commons
Deutsches Logo des Films Bridge of Spies – Der Unterhändler, gemeinfrei, Wikimedia Commons

Der historische Spielfilm Bridge of Spies: Der Unterhändler von Steven Spielberg, der im November 2015 in den deutschen Kinos zu sehen war, spielt zur Zeit des Kalten Krieges. Der amerikanische Anwalt James Donovan wird angeworben, um einen inhaftierten sowjetischen Spion vor dem Gericht zu verteidigen. Zeitgleich lässt die U.S. Air Force in Kooperation mit der CIA Spionageflüge über der Sowjetunion fliegen, wobei im Mai 1960 der U2-Spionageflieger Francis Gary Power abgeschossen und von einem sowjetischen Militärgericht als Spion verurteilt wird. James Donovan soll im Auftrag der CIA einen Austausch von Abel gegen Powers aushandeln. Der Filmtitel spielt an die Glienicker Brücke zwischen dem ehemaligen West-Berlin und der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam an, auch bekannt als die „Agentenbrücke“. Diese wurde währende des Kalten Krieges zum Austausch von inhaftierten Spionen und politisch Gefangenen zwischen den westlichen Staaten und dem Ostblock genutzt. Reale Grundlage des Films bildet eine dieser ersten Austauschaktionen. Der historische Thriller hat eine Laufzeit von 2 Stunden 22 Minuten und ist für Jugendliche ab 12 Jahre geeignet.

Trailer: BRIDGE OF SPIES Deutsch (2015)

Land, Jahr, Spieldauer

USA & Deutschland, 2015, 142 Minuten