...

 

Sehen

In der Kategorie Sehen verlinkt die Website auf audiovisuelle Angebote zum Thema Geschichte des Kommunismus.

 

Sie sind zu zweit auf der Couch und können sich nicht einigen, welchen Film sie gemeinsam schauen möchten? In der Kategorie Spielfilme finden sie Hinweise auf sowjetische Propaganda-Stummfilme aus den 1920er-Jahren genauso wie auf den actionreichen Agenten-Thriller aus Hollywood, der die Blockkonfrontation thematisiert. Diese Kategorie führt die Vielfalt filmischer Repräsentation des Kommunismus in seinen zahlreichen Facetten vor Augen.

Sie halten einen Vortrag und brauchen einen guten Start, um in das Thema einzusteigen? Unter Dokumentarfilme finden sie dafür Anregungen. Neben aktuellen Links zu Dokumentationen auf den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, stellen wir ihnen auch preisgekrönte Kleinode des Dokumentarfilms aus der langen Geschichte des Kommunismus vor.

Sie suchen filmische Quellen für eine wissenschaftliche Arbeit? Filmmaterial versammelt audiovisuelles Quellenmaterial wie beispielsweise Nachrichtenbeiträge, antikommunistische Propaganda oder Aufnahmen aus der Anfangszeit der Sowjetunion. Ergänzt werden diese Fundstücke mit Links zu Videomitschnitten von Veranstaltungen, Tutorials zur Zeitgeschichte und Politikwissenschaft oder Experteninterviews.

 

Trotzki

Spielfilme | Fernsehserie

Oleg Malowitschko (Drehbuch)

Screenshot Ausschnitt der Netflix Serie "Trotzki"
Screenshot Ausschnitt der Netflix Serie "Trotzki"

Die 2017 erschienene Netflix Serie Trotzki ist eine Biografie über das Leben des russischen Revolutionärs Leo Trotzki. Trotzki war ein kommunistischer Politiker und wegweisend an der Organisation der Oktoberrevolution 1917 beteiligt. Die Oktoberrevolution ermöglichte die Machtübernahme der kommunistischen Bolschewiki und die Einrichtung einer Diktatur der Kommunistischen Partei Russlands unter Führung von Wladimir Iljitsch Lenin. Leo Trotzki übernahm in dieser neuen Regierung das Amt des Volkskommissars des Auswärtigen und des Kriegswesens. Im Zuge dessen gründete er die so genannte Rote Armee. Nach dem Tod Lenins wurde Trotzki unter Josef Stalin innerhalb der Partei zunehmend isoliert und 1927 schließlich ganz aus der KPdSU ausgeschlossen. Nach Trotzki wurde die politische Ausrichtung des Trotzkismus benannt. Die russische Politserie zeichnet in acht Folgen ein lebendiges Bild des Revolutionärs Trotzki und beleuchtet seine Rolle während der Revolution sowie seine Zeit im Exil und seine Ermordung 1940 durch einen sowjetischen Agenten.

Land, Jahr, Spieldauer

Russland, 2017, Staffel 1 (8 Folgen á 52 Minuten)

Trailer zur Netflixserie "Trotzki" auf Youtube