...

 

A Second World

Dokumentarfilme | Dokumentarfilm

Ruben Woodin Dechamps, Oscar Hudson

A Second World Film

Der Film stellt die Geschichte von Ljuba Stojanovic dar, einem alten serbischen Mann, der mit einer kommunistisch-utopisch fremden Welt kommuniziert. Parallel zur Darstellung einer Reihe von epischen und wunderschönen, aber weitgehend aufgegebenen jugoslawischen Kriegsdenkmälern, geht es in der Kollaboration der beiden Filmemacher Ruben Woodin DeChamps und Oscar Hudson um die Verknüpfung des Persönlichen mit dem Nationalen.
Ljuba Stojanovic lebt allein im kleinen Dorf Tržac und ist im täglichen Kontakt mit Brüdern des fernen Planeten Asomaljia. Zudem hat er eine spezielle fliegende Untertasse erfunden und besitzt eine detaillierte Karte der fernen Galaxie, in der die Bewohner ein "besseres" Leben führen. "Die Männer auf dem Planeten arbeiten hauptsächlich in Fabriken, aber nach sechs Stunden Arbeit gehen sie nach Hause und gießen die Blumen vor ihren Häusern. Sechs Stunden Arbeit, mehr nicht. Eine ganz neue Welt!", so Stojanovic.
Im ehemaligen Jugoslawien erforscht "A Second World" die Konsequenzen und das symbolische Erbe des Zusammenbruchs einer Nation und vermittelt mit beeindruckenden Bildern das lebhafte Gefühl des Verlustes, der Desillusionierung und der Nostalgie, die den Balkan und die dort lebenden Menschen durchdringt.

Land, Jahr, Spieldauer

Serbien, 2016, 18:26 Min.

Produziert von