...

 

Dan Slobin, ein Amerikaner in Moskau

Augenblicke der Weltgeschichte

Dokumentarfilme | Filmdokument

Jerôme Lambert, Philippe Picard

Dan Slobin, ein Amerikaner in Moskau. Augenblicke der Weltgeschichte, Screenshot aus ARTE-Mediathek
Dan Slobin, ein Amerikaner in Moskau. Augenblicke der Weltgeschichte, Screenshot aus ARTE-Mediathek

Dieser Teil der Sendereihe Augenblicke der Weltgeschichte der Regisseure Jerôme Lambert und Philippe Picard wurde 2015 für den deutsch-französischen Fernsehsender ARTE-France produziert. Die Sendereihe versucht wichtige Ereignisse der Geschichte aus der Mikroperspektive anhand von Egodokumenten zu erzählen. In der Sendung Dan Slobin, ein Amerikaner in Moskau geht es um den amerikanischen Studenten Slobin, der sich in der Zeit der Entstalinisierung in Moskau als Reiseführer aufhält. Es eröffnet in der sowjetischen Hauptstadt eine Ausstellung zum "American Way of Life", für die Slobin aufgrund seiner Sprachkenntnisse im Auftrag der amerikanischen Regierung als Guide arbeitet. Er hält seinen Aufenthalt im Moskau der beginnenden Chruschtschow-Ära mit vielen Fotos fest. Diese Fotos, sowie Texte von Slobin bilden die Grundlage für diese Dokumentation, die ein eindrückliches Bild von Moskau in den 1950er-Jahren zeichnet.