...

 

Der lange Schatten des Josef Stalin

Dokumentarfilme | Dokumentarfilm

Thomas Johnson, Marie Brunet-Debaines

Der finnisch-französische ARTE-Dokumentarfilm aus dem Jahr 2013 geht dem Mythos Stalin nach, der auch im heutigen Russland weiter existiert. Regisseur Thomas Johnson, der als Journalist in der Sowjetunion gelebt und gearbeitet hat, beleuchtet die Gründe des Kults um den früheren Diktator und zeigt, wie dieser instrumentalisiert wird, um die Ideen von einem großen russischen Reich und die Ablehnung westlicher Demokratien in der Gegenwart zu stärken. Der Film stützt sich auf Forschungsarbeiten und Materialien, die von der Menschenrechtsorganisation Memorial seit Ende der 1980er-Jahre angefertigt und gesammelt wurden. Zahlreiche Archivdokumente sowie Berichte von ehemaligen GULag-Häftlingen veranschaulichen die lange verdrängte Geschichte des sowjetischen Terrorregimes, dessen gesamtgesellschaftliche Aufarbeitung in Russland bis heute aussteht.

FIN/F, 2013, 90 Min.