...

 

No Time Left: The Impact of a Communist Upbringing

Dokumentarfilme | Dokumentarfilm

Will Mayer

Screenshot des Videos auf Vimeo
Screenshot des Videos auf Vimeo

Will Mayers dokumentarisches Kurz-Video "No Time Left: The Impact of a Communist Upbringing" aus dem Jahr 2016 ist ein knappes Portrait des in Los Angeles lebenden, aus der Tschechoslowakei stammenden Malers Maxim Havlicek. Darin schildert der Künstler, was es für ihn bedeutete, in einem kommunistischen Regime aufzuwachsen; die von ihm empfundene Rechtlosigkeit und das tief verankerte Misstrauen gegenüber seinen Mitmenschen. Will Mayer begleitet ihn auf seinem Weg ins Atelier und zeigt ihn beim Malen. Dabei erzählt dieser von seinem Bedürfnis, die Tschechoslowakei zu verlassen, um „frei zu sein“. Havlicek spricht über seine Kunst und setzt seine biografischen Reflektionen fort. Er erklärt, wie sein Wunsch zu malen mit seiner Vergangenheit verbunden ist.
Der us-amerikanische Regisseur Mayer arbeitet hauptsächlich im Bereich Werbung und dies prägt auch die Kürze und Ästhetik des trailerartigen Videos. Auf Maxim Havliceks Webseite erfährt man, dass er zur Zeit der Samtenen Revolution Kunst studierte und 1999 Prag verlassen hat.

Land, Jahr, Spieldauer

USA, 2016, 2:48 Min.