...

 

Anne Applebaum bei Sternstunde Philosophie: Von Stalin zu Putin – das Erbe des Totalitarismus

Filmmaterial | Interview

Sternstunde

Screenshot von srf.ch
Screenshot von srf.ch

Im Mai 2019 interviewte Wolfram Eilenberger bei "Sternstunde Philosophie", einer Fernsehsendung des Schweizer Senders SRF, die Historikerin und Publizistin Anne Applebaum, deren Arbeitsschwerpunkte die Geschichte der Unfreiheit und vor allem der Totalitarismus des sowjetischen Diktators Stalin sind. Thema der Sendung ist "Von Stalin zu Putin – das Erbe des Totalitarismus". Im Gespräch erläutert die Pulitzer-Preisträgerin, inwieweit die aktuellen Entwicklungen in Russland und Osteuropa auf die totalitäre Vergangenheit der Region zurückzuführen sind, analysiert den Krieg zwischen Russland und der Ukraine, kommentiert die Wahl des Schauspielers Wolodymyr Selenskys zum ukrainischen Präsidenten, spricht über die Einflussnahme Russlands auf US-amerikanische Politik und die Aufarbeitung des Stalinismus in Russland. Anne Applebaum, geboren 1964 in Washington D.C, begann ihre journalistische Karriere 1988 als Korrespondentin des "Economist" in Warschau, von wo sie über den Zusammenbruch des Kommunismus berichtete. Heute ist sie Kolumnistin der Washington Post. Die ganze Sendung kann hier in voller Länge nachgeschaut werden.