...

 

History@Debate: Herbst 1989 - Was bleibt von der friedlichen Revolution?

Eine Debatte mit Marianne Birthler und Ilko-Sascha Kowalczuk

Filmmaterial | Podiumsgespräch | vom 02.11.2014 | Körber-Stiftung | Gerda Henkel Stiftung

Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

History@Debate: Herbst 1989 - Was bleibt von der friedlichen Revolution? Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

In dieser Ausgabe des Live-Talks der Körber-Stiftung und der Gerda-Henkel-Stiftung diskutierte
Marianne Birthler mit Ilko-Sascha Kowalczuk. Moderiert wurde das Podium von Deutschlandfunk-Chefredakteurin Birgit Wentzien. Birtlher war Teil der Opposition in der ehemaligen DDR, ist Politikerin für die Partei Bündnis 90/Die Grünen und war von 2000 bis 2011 Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik. Der Historiker Kowalczuk gilt als ausgewiesener Experte für die DDR-Opposition und die friedliche Revolution der Jahre 1989/90. Die beiden Spezialisten debattierten über die Frage, wie es zum Zusammenbruch der SED-Diktatur kommen konnte und welche Rolle dabei die Opposition spielte. Auf dem Podium wurden ebenso erinnerungskulturelle und geschichtspolitische Fragen thematisiert.

Spieldauer

104 min.

Veranstalter:

Karte

Filter