...

 

Das Glück

Spielfilme | Stummfilm

Alexander Medwedkin

Filmcover Das Glück
Filmcover Das Glück

„Das Glück“ ist eine sowjetische Stummfilm-Komödie von Alexander Medwedkin aus dem Jahr 1935. Der Film erzählt die Geschichte des Bauern Khmyr, der von seiner Frau Anna fortgeschickt wird, um das Glück zu suchen. Dabei trifft er auf gepunktete Pferde, Nonnen in durchsichtigen Blusen, laufende Häuser und fliegende Teigtaschen. Er versucht, sein bäuerliches Leben so gut es geht zu bestreiten, wird aber durch zahlreiche Rückschläge schließlich so arm, dass ihm zwei Diebe aus Mitleid etwas Geld schenken, weil sie auf seinem Hof nichts zum Stehlen gefunden hatten. Die Handlung zieht sich über einen unrealistisch langen Zeitraum: Khmyr muss in den Tagen des Zarenreichs seine Ernte als Zehnt in vollen Wagenladungen abgeben, ist zuweilen Wasserfuhrmann oder Wachmann der Kolchose und begeht nur den Freitod nicht, weil dann niemand mehr übrig wäre, der das stalinistische Russland ernähren würde. Der Film wurde produziert in einem politischen System, das Film und Fernsehen als Instrumente der Propaganda begriff und staatlich kontrollierte. „Das Glück“ fiel zunächst der Zensur zum Opfer und wurde erst ein Jahr nach Fertigstellung zur Aufführung freigegeben. Der Film zeichnet ein schonungsloses Bild des ländlichen Alltags in der Sowjetunion.

Das Glück

Der 1935 produzierte Spielfilm kann auf Youtube mit englischen Untertiteln angesehen werden.

Land, Jahr, Spieldauer

UdSSR, 1935, 78 Min.